22.12.2021 Grüße zum Jahreswechsel

Liebe Präsidentinnen und Präsidenten, liebes KLMV-Präsidium,
liebe Karnevalfreunde in Mecklenburg und Vorpommern,

das Jahr 2021 neigt sich seinem Ende zu und viele von Euch sind bestimmt mitten in den Vorbereitungen für das Weihnachtsfest. Ich möchte Euch heute ganz perönlich ein friedliches und besinnliches Fest und einen guten Rutsch in das neue Jahr wünschen. Mögen die kommenden Tage uns allen Besinnlichkeit, Zeit zum Innehalten und Durchatmen bringen. Gerade in dieser aufgeheizten gesellschaftlichen Situation sollte die Botschaft des Weihnachtsfestes wieder ins Bewusstsein der Menschen treten – Nächstenliebe.

Für unser Brauchtum Fasching, Faslam, Karneval wird das kommende Jahr nicht einfacher. Der Narr ansich ist ja ein Optimist. Doch nach über 20 Monaten ohne das schönste und bunteste Hobby der Welt, schwindet auch bei mir so langsam die Hoffnung auf eine reale Session im Februar. Insbesondere für die Kinder und Jugendlichen in den Vereien tut es mir in der Seele weh, dass sie erneut nicht auf die Bühne können und mehr und mehr die Lust und den Spaß am Karneval verlieren. Dem wollen wir entgegenwirken.
Die BDK-Jugend hat sich erfolgreich am Aktionsprogramm der Bundesregierung „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ beteiligt und eine Fördersumme von 3 Mio. Euro für die Jugendarbeit in den Vereinen und Verbänden des BDK erhalten, das 2022 zur Verfügung steht. Kein anderer Jugendverband im Bundesjugendring erhält eine höhere Förderung.

Damit können Jugendbegegnung, Workshops, Sommercamps oder auch einfach mal ein Grillabend für die Kinder und Jugendlichen in den Vereinen finanziell unterstützt werden. Die genauen Bedingungen und online-Tutorials zur Antragstellung werden Anfang Januar veröffentlicht und durchgeführt. Die entsprechde PI der BDK-Jugend habe ich angefügt. Ihr solltet unbedingt und rege davon Gebrauch machen, denn die Jugend in den Vereine zu halten, ist das wichtigste Projekt im kommenden Jahr.

Ob wir ein Präsidententreffen durchführen können und dürfen, steht momentan in den Sternen. Ich werde Euch nach dem 05. Januar darüber informieren.
Klar muss für uns Karnevalisten sein, dass es nach Aschermittwoch keine Brauchtumsveranstaltung im traditionellen Sinne geben kann. Das heißt jedoch keinesfalls, dass das Vereinsleben und Veranstaltungen dann, wenn es die Coronasituation wieder erlaubt, nicht durchgeführt werden können. Es kommt halt darauf an, kreativ zu sein und genau das sind wir Karnevalisten. Zum Beispiel bei Frühlingsfesten, beim Tanz in den Mai oder ähnlichen Veranstaltungen, die wir als Karnevalvereine organisieren sollten. Wir können auch ohne Ornat, Orden und Narhallamarsch lustig sein und Menschen begeistern.

Der größte Wunsch für 2022 ist wohl, wieder zur „Normalität“ zurückkehren und ein Leben ohne Einschränkungen führen zu können. Das gilt in den Familien ebenso, wie in unseren Vereinen oder am Arbeitsplatz. Was es dazu braucht: Menschlichkeit als wichtigsten Wert, Gesundheit als wichtigstes Gut und positives Denken als wichtigste Eigenschaft.

In diesem Sinne wünsche ich Euch und Euren Familien ein friedvolles Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr.

Euer Präsident
PM_20122021_BDK-Jugend_Aufholen_nach_Corona_2021_V01Lutz Scherling

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.